Es geht doch

So langsam komme ich in den Flow. Ich habe zwar erst 7635 Worte geschrieben im diesjährigen NaNoWriMo (was wenig für mich ist), aber ich bin zumindest im Rhythmus. 

Heute Nachmittag fahre ich nach Hersel, Freunde besuchen. Zusammen werden wir eine kleine Schreibnacht einlegen, sofern wir uns nicht verquatschen. Morgen geht es dann auch schon wieder zurück, den Geburtstag einer lieben Freundin nachfeiern. Am Sonntag ist dann hoffentlich etwas Entspannung angesagt.

Dieses Jahr werde ich den NaNo nicht in meiner üblichen Zeit packen. Jedenfalls rechne ich nicht damit, weil ich aktuell viel mehr schreiben müsste, um dieses Ziel zu erreichen. Aber inzwischen ist es mir auch nicht mehr so wichtig. Hauptsache, ich schaffe ihn überhaupt. Stressen will ich mich deshalb ja auch nicht. Hab schon so genug Stress.

Das war ein kleines Update, nun packe ich meinen Rucksack und dann geht es auch schon zum Bahnhof. Ich freu mich!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Nanowrimo veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.